Artikelformat

Auktionsplattform hood.de

In meinem letzten Beitrag habe ich über den Kauf meines Touchpads berichtet. Das hat mich nun auf die Idee gebracht mal über hood zu schreiben, wo ich das Pad gekauft habe.

Ich hatte mir für das Touchpad ein Limit gesetzt und fleißig bei ebay mitgeboten, aber keine Chance gehabt. Dann habe ich mich daran erinnert, dass ich mich vor Jahren auch bei hood.de angemeldet habe. Hier habe ich dann auch 4 Angebote für das Pad entdeckt. Ein Verkäufer hat die Option des Preisvorschlages angeboten, da habe ich noch etwas verhandelt und wir sind uns schnell einig geworden.

Inzwischen schaue ich öfter bei hood rein und habe weitere Schnäppchen wie Babykleidung oder Bücher gemacht. Die Hauptvorteile liegen klar beim Verkäufer, denn der zahlt keine Gebühren.

Leider gibt es auch Schattenseiten. Bei vielen Auktionen fehlen die Bieter und auch beim Angebot muss man Abstriche machen. Da hood keine Gebühren von den Nutzern nimmt, ist die Seite mit Werbung beladen.

Aber alles in Allem finde ich, dass hood.de jetzt die Chance hat die unzufriedenen ebay Kunden aufzunehmen und für mehr Umsatz und Traffic zu sorgen. An die Werbung gewöhnt man sich recht schnell. Hood bietet eigentlich alle Funktionen die auch der große Konkurrent ebay bietet. Man kann sogar die positiven Bewertungen aus ebay in hood importieren.

Ich bin da sehr gespannt, ob sich in den nächsten Monaten noch etwas tut. Die Seite hat auf jeden Fall Potenzial.

1 Kommentar

  1. Michael KUntze

    10/11/2011 @ 12:13

    Kann ich Dir voll und ganz nur Recht geben. Ich in noch bei Ebay, aber inzwischen werden die Vorschriften für private Anbieter und Käufer demassen idiotisch, das man schnellstens auf andere PLattformen umstellen muss.

    Hood.de ist eine fantastische PLattform, wo man anbieten und finden kann
    ohne ständige Belästigungen des “ Ebay Kundendienstes“.

    Das sind nur noch kopierer von Standarttexten, die dann den Spaß komplett verderben. Also los auf Hood.de oder auch Quoka.de.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Michael KUntze Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.