Artikelformat

MoneyMoney – Homebanking auf dem Mac

Endlich mal ein Thema auf unserem Blog, dass uns auch beruflich tangiert. Es geht heute mal um Homebanking-Software für den Mac (André ist in diesem Bereich schließlich unser Spezialist). Anfang der Woche habe ich auf ifun.de das erste mal von MoneyMoney gehört und die Software in der 30-Tage-Testversion gleich mal hier runtergeladen und installiert. Bevor ihr nun weiterlest, solltet ihr wissen, dass wer den Artikel bis zum Ende liest, erfahren wird, wie man eine von drei Lizenzen für die Vollversion von MoneyMoney abstauben kann!

Die App besticht auf Anhieb durch ein sehr ansprechendes Design und intuitive Bedienung. Meine Konten waren kinderleicht eingerichtet und ziemlich schnell abgerufen. Begeisterung löst beim ersten Anblick die Diagramm- und Filterfunktion für die Umsätze aus, so ist es beispielsweise möglich mit wenigen Mausklicks alle Geldautomatenverfügungen für einen bestimmten Zeitraum zu filtern. Auch die Volltextsuche über alle Umsätze funktioniert so fix, wie ich es bei noch keiner anderen Homebanking-Software gesehen habe. Mit den Diagrammen kann man sich endlich mal einen Eindruck darüber verschaffen, wo das liebe Geld den Monat über so landet.

Da ein Video mehr als tausend Worte sagt möchten wir euch zusätzlich dieses Video zu MoneyMoney empfehlen:

Als Experten im Bereich Homebanking haben uns die Jungs von MoneyMoney gebeten zu beschreiben, was man bei der Einrichtung der Bankverbindung für Volksbanken (Rechenzentrum GAD) beachten sollte. Hier also mal eine kleine Anleitung:

Nach Eingabe der Bankleitzahl einer Volks- oder Raiffeisenbank erscheint folgende Eingabemaske in MoneyMoney.

Kundennummer: Hier geben Volksbankkunden in der Regel ihre Kontonummer abzüglich der letzten beiden Stellen ein, lautet deine Kontonummer 1234500, so ist die Kundennummer i.d.R. 12345. In seltenen Fällen (wenn man z. B. lediglich Bevollmächtigter zu einem Konto ist) kann die Kundennummer ganz anders lauten, in dem Fall lohnt ein Blick in die Unterlagen der Bank!

Online-Pin: Hier muss die 5-stellige PIN des OnlineBankings rein.

VR-Kennung: Eine gute Volksbank wird euch die VR-Kennung mit den Unterlagen zum OnlineBanking mitgegeben haben. Zusätzlich findet man die VR-Kennung aber auch im OnlineBanking unter Service & Verwaltung > Sicherheit > VR-Kennung verwalten.

Der Abruf der Konten funktioniert aber auch, wenn man dort lediglich die Kontonummer eingibt, mit der man sich für gewöhnlich auf der Seite der Bank einloggt. Der Alias zur VR-Kennung darf hier nicht eingegeben werden!

Nun aber zum wichtigsten Teil des Artikels. Im Moment ist die Software im MacAppStore zwar noch für sagenhaft günstige 9,99€ 10€ zu bekommen, ab dem 31.10. steigt der Preis allerdings auf 29,99 €. Gut, dass uns die Jungs von MoneyMoney drei Lizenzcodes für die Vollversion ihrer Software zur Verfügung gestellt haben!

Diese drei Lizenzen werden wir unter denjenigen verlosen, die den Link zu diesem Artikel tweeten oder den Artikel bei Facebook sharen oder ihn bei Google+ veröffentlichen und gleichzeitig ein Kommentar unter diesen Artikel setzten! Die Aktion endet am 16.10., 23:59 Uhr.

8 Kommentare

  1. Endlich mal eine richtig schöne Bankingapp – bin schon am testen und echt beeindruckt!!
    Danke für den ausführlichen Artikel!

    Antworten
  2. Ich bin zufällig auf diese App gestoßen und muss sagen, sie hat mir auf Anhieb gefallen. Klares, einfaches Design; Einrichtung in 30 Sekunden. Wer wirklich nur seinen Kontostand überprüfen und Überweisungen tätigen möchte, ist damit sehr gut aufgehoben. Die grafische Aufbereitung ist nett anzusehen. Schön wäre allerdings noch eine Einteilung in selbst erstellte Kategorien. Für den aktuellen Preis von 10€ aber auf jeden Fall zu empfehlen.

    Antworten
  3. Super schöne App! Gerade die automatischen Diagramme sind sehr nett.
    Hoffentlich wird der Funktionsumfang noch ein wenig vergrößert. Kreditkartenunterstützung fehlt auch noch. Aber für 10€ schon echt klasse!

    Antworten
  4. Pingback: Blogmonetarisierung - unter anderem auch mit YieldKit? | Bankdudler

  5. Pingback: Jahresrückblick 2011 - Das ist hier im Blog passiert! | Bankdudler

  6. Pingback: Getestet - StarMoney für den Mac > Allgemein, Mac

  7. Georg Hoefer

    02/04/2014 @ 20:45

    Bei der Raffeisenbank Mittelrhein wird ein Pin mit 8-20 Stellen verlangt. MoneyMoney akzeptiert nur 5 Stellen.
    Kann mir jemand helfen. Mein Programm ist die Version 1.4.4

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.