Artikelformat

PIN Selbstwahl bei girocard

Gute Nachrichten für alle Genossenschaftsbank Kunden.

Ab Februar 2012 können Kunden von Genossenschaftsbanken (also Volksbanken, Sparda-Banken, Raiffeisenbanken usw.) die PIN für ihre Bankkarte selbst wählen.

Für 70% der 30 Millionen Kunden geht das sogar, ohne dass eine Bankkarte ausgetauscht werden muss! Vorraussetzung hierfür ist das Ablaufdatum der Karte. Alle girocards mit einem Ablaufdatum von mindestens 2013 können diesen Service nutzen. Die PIN Selbstwahl wird auch schrittweise für Kreditkarten freigeschaltet. Der Ablauf der PIN-Änderung soll am Automaten einfach und praktisch durchgeführt werden. Selbst wenn man seine PIN mal vergessen haben sollte, kann die Bank nun eine neue PIN nachbestellen. So wird nicht wieder eine neue Karte fällig mit der eventuell Gebühren verbunden sein könnten!

Hier nehmen die Genossen scheinbar eine Vorreiterrolle ein, etwas Vergleichbares gibt es auf dem Gebiet bisher nicht. Wieder mal der Konkurrenz voraus… Manchmal ist es doch schön ein Genosse zu sein.

Endlich kann ich meine PINs anpassen und mir nicht ständig neue merken, wenn ich mal eine neue Karte bekomme. Top!

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.