Artikelformat

Renè Kunsleben schickt Jerome Boateng vom Platz…

…oder besser gesagt, hat er dafür gesorgt, dass Schiedsrichter Manuel Gräfe Jerome Boateng in der 28. Minute des Bundesligaspiels zwischen Hannover 96 und dem FC Bayern München vom Platz geschickt hat. Er ist der vierte Offizielle in diesem Spiel und was soll ich sagen, auch er kommt aus meiner Heimatstadt Hamm. Ich ordne Renè Kunsleben deshalb in die Reihe der Hammer Helden ein, über die ich schon hier und hier berichtet habe.

Wie kam es dazu?

In der 28. Spielminute wurde Hannovers Sergio Pinto durch Bayerns Rafinha an der Seitenlinie übel gefoult (wobei ich meine in der Zeitlupe gesehen zu haben, dass Rafinha Pinto garnicht getroffen hat). In Folge einer anschließenden Rudelbildung schubste Jerome Boateng Christian Schulz so energisch, dass dieser nach hinten stolpernd stürzte. Renè Kunsleben war mitten im Getümmel und konnte den Tathergang genau erkennen. Nach Rücksprache mit Schiedsrichter Manuel Gräve schickte Gräve Boateng vom Platz!

Renè mein Held. Vielleicht kommt jetzt ja doch noch etwas Spannung in den Kampf um die Deutsche Meisterschaft.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.