Artikelformat

Diablo 3 – Betatest (Teil 1)

Was lange wärt wird endlich gut, oder wie war das nochmal?
Letzte Woche habe ich endlich meinen Betakey bekommen, aufgeregt wie ein kleines Schulmädchen konnte ich es nicht erwarten ihn in meinem Battle.net-Account einzulösen und los zulegen.
Zuerst musste natürlich der Spielclient runtergeladen werden, das waren ca. 2,5 GB. Für mich kein Problem da ich mit meiner 16.000er Leitung nicht so leiden muss wie Björn.

Leider hatte ich nicht soviel Zeit um das Spiel ausgiebig zu testen, ich habe erst 2 Charakterklassen auf das Level-Maximum 12 gespielt. Zu erst wurde der Barbar ausgiebig getestet und in die Monster-/Untotenmassen geschickt. Nachdem willkürlichen Gemetzel schickte ich dann einen Magier hinterher. Dieser spielt sich natürlich ganz anders, er rennt nicht einfach in die Masse und haut alles nieder, er hat Fähigkeiten um die Monter zu verlangsamen oder auch festzufrieren und die dann mit Blitzen oder anderen Elementaren Zaubern wieder auf den Boden der Tatsachen zu bringen.

Kommen wir zu erst zur Grafik:
Wer Blizzard kennt, weiß, dass sie nie die Highend-Grafik in ihren Spielen nutzen. Hintergrund ist einfach, sie wollen, dass so viele Spieler wie möglich die Chance haben ihnen ihr Geld zu geben 😉
Das heißt natürlich nicht, dass die Grafik schlecht wäre, man kann sie aber nicht mit Spielen wie Battlefield 3 vergleichen (allein vom Genre ja nicht möglich ;)), aber ihr wisst wie ich das meine.
In meinem Video seht ihr gleich auch die Grafik, ich kann es leider nicht mit der besten Auflösung spielen, momentan spiele ich mit einer Auflösung von XXX und XXX Detailstufe.
Auf Allvatar.com gibt es auch schon Videos, indem man 3 Zonen des 2. Aktes sieht.

Die Charakterklassen:
Schön ist, dass man in Diablo 3 bei jeder Klasse das Geschlecht wählen kann, in Diablo 2 gab es immer nur die Vorgabe, z.B. Barbar war männlich und die Zauberin war weiblich. Jetzt darf nur keiner Böse sein, dass ich alle Klassenbeschreibungen auf die männlichen Geschlechter formuliere 😉
Des weiteren hat sich das Skillsystem geändert bzw. ganz verabschiedet. Der Charakter lernt mit dem Levelaufstieg neue Fähigkeiten die er nutzen kann, in D2 musste man sich noch für einen Talentbaum entscheiden und in diesem seine Skillpunkte (1 pro Level) verteilen um den größtmöglichen Schaden zu verursachen. In D3 werden außerdem die „benutzbaren“ Skills beschränkt, so kann man bis zum 6. Level nur 2 Fähigkeiten nutzen, ab Level 6 kann man 3 nutzen, ab Level 12 dann 4 und so weiter, d.h. ihr habt zwar alle Fähigkeiten, könnt aber nur einige auswählen. Um trotzdem noch ein wenig kreativ sein zu können gibt es Runensteine, durch Runensteine können Fähigkeiten verändert werden. So macht man mit dem einen Runenstein mehr schaden, der andere bringt dir Fähigkeit dazu Gegner einzufrieren oder sie kostet einfach weniger Ressourcen.
Jede Klasse hat seine eigene Ressource/Ressourcen, Ressourcen erneuern sich entweder kontinuierlich um einen gewissen Wert oder werden wie beim Krieger durch austeilen der Schläge erhöht. Hier eine Übersicht der Ressourcen:
Barbar/Barbarin = Wut
Magier/Magierin = Arkane Macht
Mönch = Spirit
Dämonenjäger/Dämonenjägerin = Hass und Disziplin
Hexendoktor/Hexendoktorin = Mana

Der Barbar/die Barbarin:
Wer Diablo 2 gespielt hat weiß, der Barbar war immer mitten im Geschehen und hat mit seinem Wirbelwind alles nieder gemetzelt, Life Leech war hier ja auch immer sehr wichtig! 😀
In Diablo 3 speilt er sich in den ersten Leveln ähnlich, er ist halt der Mann/die Frau fürs Grobe! Mit Erreichen des vierten Levels bekommt der Barbar schon den ersten Angriff, der mehrere Gegner trifft. Diese Fähigkeiten sind sehr hilfreich, denn nicht selten kommt es vor, dass man 30 Monster um sich hat.
Genau wie in D2 hat der Barbar auch in D3 seine Schreie (Shouts), mit diesen kann er Monster schwächen oder sich und seine Gruppe stärken. Einen kleinen Auftritt des Barbaren seht ihr unten in meinem Video!

Der Magier/die Magierin:
Der Magier ist ganz anders zu spielen, man kann ihn traditionell als Fernkämpfer spielen, doch in D3 soll er auch als Nahkampf-Magier gespielt werden könne. Ich habe dies noch nicht ausprobiert. Der Magier kann sich mit einem Eispanzer schützen, kann Gegner außer Gefecht setzen und mit seinen Elementaren Zaubern großen Schaden anrichten.

Hier ein kleines Video meines Barbaren, heute wurde ein neuer Patch aufgespielt und alle Charaktere gelöscht, daher ist er noch nicht so groß und die Monstermasse ich auch noch überschaubar 😉

Sobald ich die anderen Klassen angespielt habe werde ich mich noch einmal melden und berichten.
Also stay tuned 😉

Ähnliche Artikel:

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.