Artikelformat

LTE – Die absolute Enttäuschung!

Dritter Teil der Artikelserie zum Thema LTE. Und am Anfang des Artikels muss ich gleich mal etwas klarstellen. Der Begriff LTE ist zunächst einmal völlig unangebracht. Bei meinem Tarif „Call and Surf Comfort via Funk“ ist nämlich nicht LTE enthalten, sondern lediglich HSDPA! Das habe ich aber erst bemerkt, als ich einen „Speedport HSDPA“ und nicht wie erwartet einen „Speedport LTE“ zugeschickt bekam!

Warum nur HSDPA?

Nun, diese Frage ist im Nachhinein leicht zu beantworten. In meinem Umkreis steht kein LTE zur Verfügung. Leider suggerierte mir die Verfügbarkeitsprüfung auf der Telekom-Seite einen ganz anderen Eindruck. Dort wurde für Highspeed Internet via Funk geworben. Nachdem ich dann in einigen Foren recherchierte, stellte sich heraus, dass man erst nach der Bestellung des Tarifs erfährt was wirklich möglich ist! Das war bei mir am Donnerstag, als mir der HSDPA Router geliefert wurde. Eigentlich hätte mir das aber auch schon bei der Auftragsbestätigung auffallen müssen, denn dort war auch vom Speedport HSDPA die Rede.

Dennoch habe ich mir einiges erhofft, denn auch mit HSDPA ist surfen mit 7,2 Mbit/s Downstream möglich.

Kein reibungsloser Ablauf der Bereitstellung!

Wie immer wenn man mit Telekommunikationsunternehmen zu tun hat, sollte man auf alles gefasst sein, nur nicht, dass etwas nach Plan verläuft. Und so war es natürlich auch. Pünktlich am 11.11. wurde zwar das DSL abgestellt, doch die SIM-Karte, die in den Speedport HSPA kommt, war natürlich nicht aktiviert. Als Rückmeldung für meine Anfrage an den Twitteraccount der Telekom (@telekom_hilft) bekam ich den Hinweis, dass meine SIM-Karte erst am Folgetag (also heute) freigeschaltet wird. Sehr ärgerlich, ein Tag ohne Internet. Dieses konnte ich glücklicherweise über die Hotspotfunktion meines iPhones überbrücken. Heute morgen lief dann auch alles. Ich musste zwar noch etwas Fummeln um auch meine Fritz!Box 7270 ans Laufen zu bekommen, aber wir waren endlich wieder online.

Kein Geschwindigkeitsrausch!

Den Speedport habe ich bewusst auf dem Dachboden platziert, dort nahe am Fenster, so wird es auch in der Bedienungsanleitung beschrieben. Wenn ich auf dem Dachboden aus dem Fenster sehe, kann ich die Mobilfunkmasten auf einem Mehrfamilienhaus in ca. 200m Luftlinie sehen. Optimale Bedingungen also. Der Speedport bestätigt mir das, indem er die Signalstärke „Gut“ anzeigt.

SignalstärkeUnd dann kamen die ersten Geschwindigkeitstests. Diese sind zu einem stark schwankend und zum anderen weit unter den Erwartungen. Hier mal zwei Screenshots, die ich auf der Webseite von Unitymedia gemacht habe.

GeschwindigkeitstestGeschwindigkeitstestDer Downstream ist bei Weitem nicht das, was ich erwartet hatte. Klar, man muss bedenken, dass man sich die Bandbreite mit anderem in der Funkzelle teilt, doch bei meinen Tests, die ich schon den ganzen Tag über mache, habe ich keinen Wert von über 1,2 Mbit/s erreicht. Im Gegenteil, teilweise habe ich auch Werte von nur 500 kbit/s erzielen können.

Die Werte für den Upstream sind eigentlich stets zufriedenstellend und liegen teilweise über denen des Downstreams!

Fazit

Im Moment überwiegt bei mir große Enttäuschung. Ich hatte mir erhofft, dass mir eine Bandbreite von wenigstens 3 Mbit/s zur Verfügung steht. Doch nun habe ich weniger Bandbreite zur Verfügung als bei meinem „kabelgebundenem“ DSL-Anschluss. Dennoch bleibt mir nichts anderes übrig als weiter zu testen, denn im Prinzip ist der „Call and Surf via Funk“-Tarif für mich derzeit alternativlos.

Ähnliche Artikel:

 

2 Kommentare

  1. Die Werte sind wirklich deutlich zu niedrig für deinen gebuchten Tarif. Aber es muss nicht unbedingt an „LTE“ liegen im Sinne von der Technik. Ich kenne jemand, der razt fast mit 50 MBit mit LTE durchs Netz. Jedenfalls, wie weit wohnst du vom Mast weg? Wahrscheinlich würde bei dir eine externe Antenne sehr viel bewirken. Zumindest ist es bei den meisten so. Welche, wie und warum, würde jetzt den Rahmen hier sprengen. Schau mal im LTE-Forum nach, da findest du vieles zu dem thema samt Erfahrungen anderer.http://www.lte-anbieter.info/lte-forum
    PS: Hoffe hab den Link korrekt eingebaut, da war sonst nix anderes…

    Antworten
    • Hallo Martin,
      ohnehin habe ich ja nur HSDPA, dennoch müsste ich doch wenigstens 3,2 Mbit/s haben. Ich werde das mit der Antenne mal testen. Danke für den Tipp.

      Gruß
      Björn

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.