Artikelformat

EM-Abseits Thema 7 – Fussball im Film

Fussball im Film. Endlich ein wirklich schönes Thema zu dem mir gleich ein bisschen was einfällt. Bei Fussball im Film fallen einem natürlich zunächst einmal die Klassiker ein. 

Unvergessen sind sicherlich Filme wie “Das Wunder von Bern”, “Manni, der Libero” oder “Die Wilden Kerle”. Wobei die Filme der Ochsenknecht Söhne werden bestimmt irgendwann vergessen sein… Im Film das “Wunder von Bern” spielt übrigens ein Prominenter Mitbürger aus meiner Heimatstadt Hamm (Westf.) mit. Er spielt den unvergessenen Radiokommentator Herbert Zimmermann. Sein Name ist Andreas Obering auch bekannst als “Der Obel”, ehemaliger Teil der Comedy-Duos “Till und Obel”. Genug davon, ich weiche vom eigentlichen Thema ab.

Es gibt also viele Filme, die den Fussball als Haupthandlung haben. Einen Film, bei dem der Fussball nicht im Mittelpunkt steht, der ohne Fussball aber nur halb so schön geworden wäre ist für mich “Bang-Boom-Bang”. Der Film an sich ist ja schon seit Jahren absoluter Ruhrpottkult, läuft übrigens immer noch im UCI-Kino in Bochum.

Wenn ich mich recht erinnere beginnt der Film mit dem Spiel in einer unterklassigen deutschen Fussball-Liga. Markus Knüfken als Andreas „Andy“ Fink trifft  auf den SV Holzwickede bei dem Brown, gespielt von Til Schweiger der Star der Mannschaft ist. Andy und Brown geraten nach einem heftigen Wortgefecht aneinander, Andy begeht eine Tätlichkeit und fliegt vom Platz. Nach dem Spiel konfrontiert Diether Krebs alias Werner Kampmann der Präsident des Clubs für den Andy spielt, Andy die Diagnose, dass er Sportinvalide ist und seine Karriere beenden muss. Die Diagnose ist in Wirklichkeit getürkt, denn Werner Kampmann ist scharf auf die Versicherungssumme, die er aufgrund der Sportinvalidität von Andy kassieren kann. Ich habe jetzt noch das Filmzitat von Werner Kampmann im Ohr: “Mensch Andy! Du bis doch sonst nich son Hansguckindieluft!”. Genial. Natürlich baut der Film nicht allein auf dieser Handlung auf, dennoch ist der Fussball ein wichtiger Randbestandteil des Films.

7 Kommentare

  1. Ah….Bang Boom Bang kann man Sohn glaube ich synchonisieren ;.) Meine Töchter stehen eher auf Die wilden Kerle – filmtechnisch gesehen *gg*

    Antworten
  2. Pingback: RätselTiB

  3. ..und schon wieder ein anderer Film! Super! Diese Beitragsreihe lebt von immer unterschiedlichen Filmen, fast als hättet ihr Euch abgesprochen – wusste gar nicht, dass es so vieleFußballfilme gibt! Das Video ist super gewählt! *g* Danke! Grüßle Susanne

    Antworten
  4. Pingback: Timm's Blogwelten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.