Artikelformat

Kabel verstecken – Die Leiste machts

Wenn “Mann” in ein neues Haus zieht, ziehen ja in aller Regel seine elektrischen Geräte auch mit. Nur sind dann die Räume anders als in der alten Wohnung und schon steht der “Mann” vor der Aufgabe alles ordentlich zu verlegen. Als ich meine alten Plastikkabelkanäle nehmen wollte, sagte meine Frau: “Definitiv nicht!” So musste ich mich auf die Suche nach einer Fussbodenleiste machen, die zu unserem Schiffsbodenparkett passt und für vier Kabel Platz bietet.

Das kann nicht schwierig sein, dachte ich und fuhr zum örtlichen Baumarkt. Ohne Erfolg! Da gab es nur Leisten, die Platz für ein Kabel hatten. Weitere Baumärkte in der Umgebung hatten auch keine Leisten im Angebot, die meine Kabelgewirr aufnehmen konnten. Das sah bis dato eher wie folgt aus so aus:

Ich muss zwei HiFi Kabel für meine Boxen, ein Antennenkabel für die Radiofunktion am Verstärker und das TV-Kabel “unsichtbar” machen. Nach weiterem Stöbern in Foren habe ich einen Beitrag entdeckt, in dem es u.a. um Leisten von der Firma Erü ging. Ich habe vorher nie von der Firma gehört, aber das heißt nichts. Erü bietet nicht nur die normalen Leisten für Parkett oder Laminat, sondern auch Leisten für Elektro- oder Rohrinstallationen. Ich bestellte ein Muster und der Versand erfolgte schnell und kostenlos. Leider waren die Leisten zu groß für den Raum und so orderte ich erneut Probeexemplare, auch hier konnte ich in wenigen Tagen die kleineren Leisten an meinem Boden testen.

Eine 55 mm hohe buchenfarbene Leiste mit 2 Führungen für Kabel, war genau das, was ich gesucht habe. Meiner Frau gefiel die schlichte Form und  gute Verarbeitung und so bestellte ich die Leisten für mein Wohnzimmer. Die Leisten werden auf eine Montageleiste, in der die Kabel geführt werden, gesteckt. Bei zukünftigen Renovierungen brauche ich also nur die Leiste abzunehmen und die Wände streichen. Danach wieder die Leisten aufstecken und fertig.

Die Lieferung des langen Paketes ( eine Leiste ist 2,5 m lang) erfolgte per UPS und wie von Erü gewohnt sehr zügig. Mein ursprünglicher Plan war die Leisten auf Gärung zu schneiden, so dass ich auf Innen- oder Außenecken verzichten konnte.

Das Drama begann dann mit dem Anpassen der zugeschnittenen Leisten. Da passte herzlich wenig, da die Wände doch nicht alle so 100% gerade waren. Nach längeren Anpassen, habe ich dann aufegegeben. Die Innenecken waren ganz ok, aber für einige Außenecken habe ich bei Erü extra Verbindungsstücke bestellt. Diese sind komplett aus Holz und machen einen wertigen Eindruck. So schnitt ich die Leistenecken wieder gerade und passte das Zwischenstück hinein. Der Sitz ist nicht sonderlich fest, aber es hält und mir gefallen die runden Ecken viel besser als der Winkel.

So sehen die Leisten jetzt aus. Keine sichtbaren Kabel mehr. Ich kann die Firma Erü nur empfehlen, ein sehr gutes Preis- Leistungsverhältnis bei den Artikeln und schnelle unkomplizierte Lieferung. Jetzt kann ich mich weiteren Hausprojekten widmen.

1 Kommentar

  1. Pingback: Heimwerken - Lust oder Frust? - Blogparade

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.