Artikelformat

Sicherheitslücke in Java 1.7 – besser deaktivieren!

 Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt aktuell vor einer hochkritischen Sicherheitslücke in der JAVA Version 1.7. Der genaue Wortlaut des BSI lautet dazu wie folgt:

Die Java-Sicherheitslücke wird in mehreren europäischen Ländern, darunter auch in Deutschland, mithilfe von kompromittierten Werbebannern, die auch auf seriösen Webseiten geschaltet sein können, aktiv zur Infektion von Rechnern ausgenutzt. So werden beispielsweise in Norwegen und in den Niederlanden unter Ausnutzung der Java-Sicherheitslücke Werbebanner genutzt, um die Banking-Trojaner „Citadel“ und „Hermes“ auf Systeme zu bringen und die Online-Banking-Transaktionen der Nutzer zu manipulieren. Zudem können andere manipulierte Java-Applets auf Webseiten ausgenutzt werden, um Schadsoftware auf den Rechnern der Opfer auszuführen. Hierfür reicht bereits das Ansurfen einer manipulierten Webseite aus.
Ein Sicherheitsupdate des Herstellers der Java-Laufzeitumgebung liegt derzeit nicht vor. Daher rät das BSI allen Internetnutzern zu prüfen, ob Java für die Arbeit am PC tatsächlich benötigt wird. Ist dies nicht der Fall, so sollte Java deaktiviert oder deinstalliert werden, bis ein Sicherheitsupdate vorliegt. Wird Java dringend benötigt, so sollten dennoch die Java Browser-Plug-Ins für das Surfen im Internet deaktiviert und nur zeitweise für die Durchführung einzelner Anwendungen aktiviert werden.

Quelle: BSI

Egal ob man nun Windows-User ist oder ob man mit Apples Betriebssystem Mac OS X unterwegs ist. Hat man die Java Version 1.7 (unter Mac OS X die Version 7) bereits installiert, so sollte man auf entsprechende Plug-Ins in den Browsern verzichten oder diese nur bei Bedarf aktivieren.

Im IE findet man die Einstellungen unter Extras => Internetoptionen => Erweitert. Den Haken bei JRE 1.7.0 entfernen. Generell Empfehlung für Nutzer des Internet Explorers ist aber, die aktuelle JAVA-Version komplett zu deinstallieren.

Hilfe für den Mozilla Firefox gibt es hier. Für Google Chrome habe ich gerade keinen Sreenshot zur Hand, hier gilt aber:  Einstellungen => Datenschutz => Haken bei „Ausführung von JavaScript für keine Seite zulassen“ aktivieren, oder man sieht hier nach. Auf Apples Support Seiten findet man Hilfe, wenn man JAVA unter Safari deaktivieren möchte.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.