Artikelformat

Sie war noch niemals in New York…

Am 8. Oktober ist es endlich soweit. Dann geht der Flieger mit meiner Frau und unserer ältesten Tochter zunächst von Düsseldorf nach Frankfurt und von Frankfurt mit dem Airbus A380 nach New York City. Dem Flug über den großen Teich ging beinahe ein Jahr Organisation voraus.

Buchung und Flug

Die Reise haben wir schon im Dezember 2011 über CRD-Reisen gebucht. Das ist die Gesellschaft, mit der Tschibo zusammenarbeitet, wenn diese ab und an Reiseziele in Nordamerika im Angebot haben. Für den stolzen Preis von etwa 2.400,- € geht der Flieger dann in den Herbstferien gen New York City.

Hotel

Übernachten werden die beiden an fünf Nächten im Z-Hotel. Das Z-Hotel ist ein modernes und noch relativ junges Hotel in Long Island City. Das gute Preis-/Leistungsverhältnis sowie gute Bewertungen in einschlägigen Foren und Reiseportalen gaben den Ausschlag um das Hotel zu buchen. Zusätzlich gefiel uns das moderne und gemütliche Ambiente, dass wir bislang natürlich nur auf Fotos gesehen haben, sehr. Als besonderen Service bietet das Hotel einen regelmäßigen Shuttleservice vom Hotel über die Queensboro Bridge nach Manhatten.

 Vorbereitungen

Die beiden haben noch nie eine Reise außerhalb Europas angetreten, deswegen wird nichts dem Zufall überlassen. Nachfolgend also eine kleine Checkliste, die die New York Reise der beiden hoffentlich zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

  • wichtig und zwingend erforderlich sind natürlich aktuelle Reisepässe. Leider mussten die beiden gleich zwei neue beantragen, was natürlich direkt ins Geld geht. (ca. 80,- €)
  • zwei New York Pässe, die einem ermäßigten oder kostenlosen eintritt in zahlreiche Attraktionen und Sehenswürdigkeiten ermöglichen. So ist es beispielsweise möglich an der Warteschlange des Empire State Buildings einfach vorbeizulaufen ;-)
  • Kreditkarten… Vorsichtshalber nehmen die beiden gleich zwei VISA-Karten mit. Falls man mal bestohlen wird.
  • 200,- $ Bargeld in kleinen Scheinen, damit man hier und da mal Trinkgeld geben kann…
  • Electronic System for Travel Authorization = ESTA, hier muss man sich registrieren, damit man in die USA einreisen darf

Noch zu erledigen

Es sind immer noch ein paar Punkte offen. Wie zum Beispiel kommt man vom Flughafen JFK zum Hotel? Das Z-Hotel bietet auch hier einen Shuttle Service, der allerdings 59$ extra kostet. Meine Frau möchte da lieber mit dem Subway fahren, aber das stelle ich mir auch nicht so ganz einfach vor… iPhone Nutzung ist auch so eine Sache. Die Roaming Tarife von T-Mobile sind in Witz. Eine USA Prepaid Karte geht auch nicht, da das iPhone meiner Frau noch einen SIM-Lock hat. Dann die Frage, welche Kamera nimmt man mit. Gerne stelle ich meine Panasonic zur Verfügung, aber die ist natürlich nicht ganz so kompakt. Das iPad gehört auf jeden Fall ins Reisegepäck, denn im Z-Hotel steht freies WLAN zur Verfügung…

Es wird sicherlich eine spannende Reise, von der wir hier auf jeden Fall nochmal berichten werden.

2 Kommentare

  1. Pingback: New York City - der Countdown läuft... - Allgemein, Reisen

  2. Pingback: Das war New York im Z-Hotel - Allgemein, Reisen

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.