Artikelformat

Zeitungsabo – Kündige mal wieder

Wie viele Abos gibt es in Eurem Haushalt? Eine Tageszeitung? Ein TV-Magazin? Oder eine Frauen-Zeitschrift für die Gattin und das Heimwerker-Magazin für den Hobbybastler? Wenn etwas davon zutrifft, wie lange läuft das Abo schon?Seit ca. fünf Jahren sind meine Frau und ich Abonnenten einer Tageszeitung. Und seit längerem höre ich aus dem Bekanntenkreis, dass andere Anbieter bis zu 200 EUR Bargeld für ein Zwei-Jahres-Abo bieten. Nach diesen Erzählungen habe ich erwogen zu kündigen, aber irgendwie ist das Vorhaben im Sande verlaufen (ich bin da doch sehr träge).

Im August hatten wir dann plötzlich unaufgefordert für 14 Tage eine zweite Tageszeitung im Briefkasten. Nach den 14 Tagen erhielt ich dann einen netten Anruf, mit der Frage, wie mir die Zeitung gefallen hätte. In der kurzen Unterhaltung wurden mir dann 180 EUR Wechselprämie angeboten. Und dieses Mal habe ich mir fest vorgenommen, die Prämie zu kassieren. Einen Vertreterbesuch habe ich abgelehnt, so dass mir die Vertragsunterlagen per Post zugeschickt wurden. Ich hatte 14 Tage Zeit das Angebot anzunehmen und natürlich musste ich meinen alten Vertrag kündigen (die Trägheit war auch wieder im Spiel).

Leider bin ich in den 2 Wochen nicht dazu gekommen, mich mit der Angelegenheit zu befassen. Aber immerhin habe ich meinen alten Vertrag zum Jahresende mit der Aboalarm App gekündigt. Mit einer Kündigungsbestätigung in der Hand, lässt sich ein neuer Vertrag ja auch schnell und einfach abschließen.

Statt einer Bestätigung bekam ich aber einen Anruf vom Verlag und die nette Dame wollte wissen, warum ich die Zeitung nicht mehr haben wolle. Ich erzählte ihr vom Konkurrenzangebot und gab ihr die Chance mich als Leser zu halten. Sie sagte mir, dass sie ausdrücklich keine Prämien an „Bestandskunden“ auszahlen könne, aber ich hätte ja gekündigt und deshalb könnte sie mir 150 EUR, einen 30 EUR Tankgutschein und 14 Tage kostenlosen Zeitungsbezug anbieten. Und da ich mit der Zeitung zufrieden war, habe ich eingewilligt den neuen Zwei-Jahres-Vertrag für das kommende Jahr zu unterschreiben. Diesmal kam eine Vertreterin zu uns nach Hause und ich unterschrieb den Vertrag und konnte den Tankgutschein sofort in Empfang nehmen. Das Bargeld gibts dann, wenn das neue Abo läuft.

Es lohnt sich also laufende Abonnements zu kündigen! Es gibt ja zig Möglichkeiten seine Abos zu verwalten. Ob mit Aboalarm, der Evernote App oder GTask. Einfach eine Kündigungserinnerung anlegen, kündigen und auf Angebote warten.

Protipp:

Auf sparwelt.de gibt es immer wieder günstige Abos von Zeitschriften zu sehr günstigen Konditionen gegen Bargeld oder einen Best Choice Gutschein. Auch hier gilt, eine Kündigung ist Pflicht!

Holt euch neue Prämien oder Bargeld!

3 Kommentare

  1. Coole Idee. Ich vergesse es ständig…wieviele Euros mich das schon gekostet hat ^^ Müsste man für alle Dinge machen. Nicht nur Abos 😉 Rechnungen, Jahreshinweise, etc.

    Antworten
    • Hallo Martin,

      im Prinzip hast du Recht. Es gilt nicht nur für die Zeitschriften, sondern für alle finanziellen Belange.

      Gruß
      Peter

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.