Artikelformat

Tarifabschluss bei den Genossenschaftsbanken – Gehälter ab 2013

Nach Verhandlungen zwischen DHV und AVR (Arbeitgeberverband Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken) wurde am 31.10.2012 endlich der neue Tarifvertrag für alle Genossenschaftsbanken bekanntgegeben.

 

Im Gegensatz zu Privatbanken und Sparkassen haben die Genossenschaftsbanken keinen Tarifvertrag mit Verdi geschlossen. Die für die Genossen zuständige Gewerkschaft DHV verhandelte seit September 2012 über einen neuen Tarifabschluss. Anfängliche Forderungen einer 6%-igen Gehaltssteigerung konnten nicht erreicht werden. Die wichtigsten Eckpunkte des neuen Tarifabschlusses, der bis zum 31.08.2014 gilt, sind (Quelle DHV):

  • Einmalzahlung im Dezember 2012: 15 % des monatlichen Gehalts
  • 2,7 % Gehaltserhöhung zum 01.01.2013
  • Erhöhung der Auszubildendenvergütungen um 50 € zum 01.01.2013
  • 1,3 % Erhöhung der Gehälter und Auszubildendenvergütungen zum 01.01.2014
Auf Basis der Gehaltssteigerung ab 01.01.2013 ist hier die neue Gehaltstabelle (ohne Gewähr):
Gehaltstabelle Genossenschaftsbanken 2013

2 Kommentare

  1. Meine Tochter hat Ihren Arbeitsvertrag mit einer Volksbank zum 31.12.2012 gekündigt, um sich anderen Aufgaben zu widmen.
    Ihr bisheriger Arbeitgeber hat mit der letzten Abrechnung versäumt, die Einmalzahlung in Höhe von 15 % eines monatlichen Gehaltes abzurechnen.
    Meiner Meinung nach handelt es sich doch bei der Einmalzahlung um eine rückwirkende Leistung, oder? Somit hätte meine Tochter doch Anspruch auf die Einmalzahlung.
    Mit welcher Begründung kann die Zahlung verweigert werden?
    Für einen Verhaltenshinweis bin ich sehr dankbar.
    MfG
    M.Molckentin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.