Artikelformat

MacBook Pro – Arbeitsspeicher aufrüsten

Seit dem letzten Jahr bin ich stolzer Besitzer eines MacBook Pro. Nach der Installation von einigen „speicherintensiven“ Anwendungen wie z.B. Pixelmator habe ich doch schnell gemerkt, dass man mit den 4GB Arbeitsspeicher ab Werk nicht weit kommt.

Natürlich gibt es die Möglichkeit ein MacBook Pro bei der Bestellung direkt um mehr RAM zu ergänzen, doch das kam für mich nicht in Frage, da die Aufpreise für derartige Aufrüstungen bei Apple extrem hoch sind.

Systeminformationen  MacBook

Inspiriert durch einen Beitrag von apfelkasten.de, den ich über die Google-Suche gefunden habe, war mir schnell klar, dass die Aufrüstung des Arbeitsspeichers ohne große Probleme funktionieren sollte.

Wichtig ist es im Vorfeld zu wissen, welches MacBook man da eigentlich vor sich hat und welchen Arbeitsspeicher man für das Gerät bestellen sollte. Ich weiß zwar, dass ich ein MacBook Pro Mid 2012 habe, aber welcher RAM da genau reingehört war mir nicht sofort klar. Um das herauszufinden, habe ich mir die Anwendung Mactracker aus dem Mac App Store heruntergeladen. Mactracker ist eine Datenbank, die mit nahezu allen Apple-Modellen und deren Spezifikationen gefüllt ist. Unter anderem identifiziert Mactracker das eigene Modell und so war es mir möglich die genauen Spezifikationen des Arbeitsspeichers herauszufinden.

Im MacBook Pro sind zwei Bänke für RAM vorhanden, von denen beide mit Speicherbausteinen à 2 GB belegt sind. Um eine Aufrüstung vorzunehmen, müssen also beide Bausteine durch zwei neue, in meinem Fall zwei SAMSUNG 1x 4 GB 204 pin DDR3-1600 SO-DIMM (1600Mhz, PC3-12800S, CL11) ersetzt werden. So komme ich dann schlussendlich auf insgesamt 8GB Arbeitsspeicher, die die Leistung bei „speicherintensiven“ Anwendungen doch erheblich verbessern.

RAM Baustein

Auf was ist zu achten?

Wichtig ist, dass man beim öffnen des „Deckels“ die Schrauben gut beiseite legt und man sich merkt welche Schraube an welche Stelle gehört. Neben den kurzen Schrauben, gibt es noch zwei lange und eine mittlere Schraube. Da die Schrauben sehr klein sind, sollte man darauf achten, dass diese nicht auf dem Boden landen.

MacBook Unterseite

Bevor man den RAM einsetzt ist es wichtig, dass man ein metallisches Teil am Gerät berührt um eventuelle Ladung, die im menschlichen Körper vorhanden ist, abzubauen. Schlussendlich darf man die goldenen Kontakte der RAM-Bausteine tunlichst nicht berühren.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.